Kümmert sich Gott um uns?

Die Intelligenz kümmert sich nicht darum, ob du an Sie glaubst oder nicht. Sie kümmert sich nicht, ob du Sie zweckbestimmt einsetzt oder nicht. Sofern du Sie zweckbestimmt einsetzt, kümmert sie sich nicht um das Wie. Sie gibt darüber keine Beurteilung ab. Fakt ist, sie gibt über gar nichts eine Beurteilung ab.

Reine Intelligenz will nichts, braucht nichts, sucht nichts. Sie Ist einfach. Sie existiert in einer Weise, die es uns gestattet, dass Sie Selbst genutzt wird. Sie tut dies, Sie gewährt dies, Sie macht dies möglich, indem Sie Sich inwendig in Allem platziert. Wohin du auch siehst, wirst du Reine Intelligenz finden. Auf dem Grunde aller Dinge existiert Sie. Schneeflocken spiegeln Reine Intelligenz wider. Die winzigsten Atome spiegeln Reine Intelligenz wider. Der riesigste Schwaden am Nachthimmel spiegelt die Reine Intelligenz wider. Der Prozess des Lebens Selbst, auf jeder Ebene, die wir erkunden, spiegelt Reine Intelligenz wider.

Mehr

Was hat es mit all dem Kommunizieren auf sich?

Ich sprach dieser Tage am Handy mit einer Mitarbeiterin, und am Ende unseres Gespräches (ich brauchte, nebenbei gesagt, sechs Anrufe, um gegen ihre Mailbox weiterzukommen) sagte ich so etwas wie „Okay, gut, ich werde dir die ganzen Angaben gleich zu-mailen.“ Ihre Entgegnung darauf: „Könntest du es mir nicht simsen? Ich werde von E-Mails nur so überschwemmt.“

„Sicher“, piepste ich, und wir verabschiedeten uns. Und danach musste ich in mich hinein lachen. Wow. Nun sind wir so weit – es mit unseren E-Mails zu tun zu haben ist uns zu viel? Sind wir also im Begriff, sogar unsere wichtigen Geschäftsmitteilungen den SMS anzuvertrauen?

Mehr

»Stimmen« hören?

UND DIE STIMME SPRACH: Heute werde ich dir alles erzählen, was es über das Leben zu wissen gilt. (Oder, zumindest alles, was du in der Lage bist, In Dem Augenblick zu begreifen.)

UND DIE STIMME FUHR FORT ….

Wir leben in einem System. Wir sind dieses System. Dieses System wird durch einen Prozess betrieben. Wir sind dieser Prozess. Dieser Prozess wird durch Energie befeuert. Wir sind diese Energie.

Nichts weiteres geht vonstatten.

Mehr

Das Werkzeug der Werkzeuge

In ‘Was Gott Will’ ist die Rede von “dem Werkzeug der Werkzeuge”, einem zweiteiligen Mechanismus für den Umgang mit dem Leben, der in deiner persönlichen Erfahrung alles über Nacht zu wandeln vermag.

Das Werkzeug der Werkzeuge ist ein zweischrittiger Prozess, der jemand zu dem Ort der Meisterschaft verbringt. Es hat alles damit zu tun, wie Jene/r ihre oder seine Gefühle handhabt.

‘Was Gott Will’ sagt uns: „Die erste Ebene der Meisterschaft besteht darin, bewusst darüber zu entscheiden, wie du deiner Wahl gemäß über eine bestimmte Sache fühlst. Die zweite Ebene der Meisterschaft ist, bewusst darüber zu entscheiden, wie du deiner Wahl gemäß jedwedes Gefühl, das du hast, zum Ausdruck bringst, sei es nun, dass du dieses Gefühl absichtlich gewählt hast, oder nicht.“

Der Punkt, den ‘Was Gott Will’ herauszuheben sucht, vielleicht bestimmter und expliziter als es jedes andere GmG-Buch tut, ist, dass Gefühle und Emotionen zwei grundsätzlich verschiedene Dinge sind – und, dass beide kontrolliert werden können.

Mehr

Was wäre denn, wenn wir vermochten, zu …

Vor einiger Zeit befand ich mich auf einem Flughafen.

Wir sind in unserer Reisegruppe zu fünft unterwegs, und, wir reden gerade im Flughafen über das Alter …. und darüber, wie zügig die Jahre vergehen. Das alles kam auf, weil ein überaus liebreizendes kleines Mädchen in der Schlange vor uns stand – sie konnte nicht älter als zweieinhalb oder drei sein –, und alle drumherum waren voll, rundum und ungemein von ihm verzaubert. Überall erschien ein Lächeln auf den Gesichtern, während sie sich dem Geschäft hingab, ein freies und schönes Kind Gottes zu sein.

Ich fragte mich, weswegen können wir nicht alle so sein?

Mehr

Wie geht es, dass wir “gleichwie Gott” sprechen?

Ein paar Tage nachdem ‘Gemeinschaft mit Gott’ – ein Buch, das ganz aus dem Gesichtswinkel Gottes in der Ich-Form geschrieben ist – die Buchhandlungen erreicht hatte, baten mich Reporter am Telefon um Interviews, und viele von ihnen kamen mit der gleichen Frage auf:

Wie können Sie behaupten, in der Ich-Form der Stimme Gottes zu sprechen? Ist das nicht ein wenig anmaßend?

Mehr

Wann zum ersten Mal Sex?
Zu spät, du hast ihn bereits!

In allen neuen Beziehungen mit romantischem Potenzial (und du wirst genau wissen, welche das sind) zeichnet sich eine Frage deutlich ab: Wann werden wir sexuell?

Um diese Frage zu beantworten, gilt es, sich einer umfassenderen zuzuwenden: Was überhaupt IST Sexualität?

Sofern wir nicht begreifen, was Sexualität ist, werden wir nicht verstehen, wann wir uns in sexueller Weise zum Ausdruck bringen. Hier also die Wahrheit über die Sexualität, die dir noch niemand gesagt hat: Du drückst dich immer in sexueller Weise aus. Es gibt keine Möglichkeit, dich nicht in sexueller Weise zum Ausdruck zu bringen. Das LEBEN ist eine sexuelle Erfahrung. Leben IST Sex.

Mehr

Wie wäre es mit ‘ganzheitlich’ leben?

Für den größten Anteil der Erdbewohner hat das Wort Fülle, so wie es die meisten Menschen zur Zeit benutzen, wenig Bedeutung. Das Wort Überleben ist für sie wichtiger. Jedoch sollte sich kein Mensch Sorgen machen müssen um sein tägliches Überleben. Dies sollte garantiert sein, ebenso wie die grundlegende Menschenwürde hinsichtlich ausreichend Nahrung, Kleidung und Unterkunft.

Weswegen wir, als Menschen, nicht großherziger all dies, was wir haben (ein winziger Prozentsatz der Menschen der Welt hält einen riesigen Prozentsatz des Reichtums und der Ressourcen der Welt in seinen Händen), untereinander teilen, ist kein Geheimnis. Nicht weil wir schlechte oder egoistische Menschen sind. Deswegen, weil die Meisten von uns an den Mangel, an Knappsein, glauben. Das meint, wir glauben – auch jene von uns, die einen guten Happen besitzen (vielleicht insbesondere jene mit einem großen Anteil), halten jenen Glauben inne –, dass es, sollten wir nicht wachsam sein, nicht „genug gibt, um durchzukommen“. Das führt zu einer nicht unwichtigen Frage. Wann ist „genug“ genug?

Mehr

Gewahrsein, Ehrlichkeit, Verantwortlichkeit

Nichts in dem ganzen Ensemble des Werkes, bekannt geworden als die Mit Gott-Bücher, hat mich mehr beeindruckt oder hatte größere Auswirkungen auf mich als die Drei Kern-Konzepte des Ganzheitlichen Lebenswandels, die uns in dem GmG-Buch Eins übermittelt werden:

Gewahrsein
Ehrlichkeit
Verantwortlichkeit

Gott sagte zu mir – sollte ich mein ganzes Leben mit diesen Konzepten als meinen Leitlinien zubringen, dann wäre es mit den ‘Dramen’ meines Lebens vorbei.

Mehr

Was Liebe ist, und was sie nicht ist
Ein Bescheid zum Valentins-Tag

Unser Thema heute ist, passend zum Valentinstag …. LIEBE.

Am Valentinstag (vergiss nicht, dir diesen Tag zu merken, wenn du dich in einer engagierten oder bedeutsamen Beziehung befindest!), So dachte ich mir, könnte es für uns hilfreich sein, sich dieses Geschäft der Liebe einmal näher anzusehen, so, wie es in den Augen Gottes im Blick ist, und daher so, als was ich es als Ergebnis der Gespräche mit Gott-Dialoge zu verstehen erkannt habe.

Lasst mich euch zu verstehen geben, was das erste war, welches mich Gott über die Liebe lehrte. Gott unterwies mich, nicht darauf zu sehen, was Liebe IST, sondern darauf, was sie NICHT ist.

Hiermit nun möchte ich mich heute befassen. Lasst uns bei unserer Darlegung dieser wundervollen Thematik damit den Anfang nehmen, dass wir uns anschauen, was Liebe Nicht ist.

Mehr

Gedanke für den 28. April

Ihr habt ein Recht auf eure Freude, .... Strebt nach dieser Freude! Findet sie!
GmG 1, Seite 279

"Gespräche mit Gott" auf Facebook

Archive