Die Woche vom 27.7.2008





ALLES ÜBER ENGEL





~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

DAS WÖCHENTLICHE BULLETIN wird an jeden kostenlos versandt, der dafür anfragt. Es ist eine Veröffentlichung der ReCreation Foundation, der Non-Profit-Organisation, die die Arbeit unternimmt, die Botschaft der Gespräche mit Gott (der Zweck des Lebens heißt Wiedererschaffen der Menschheit) mit der Welt zu teilen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~





IN DIESER AUSGABE:





~ Bemerkungen von Neale

~ Die Botschaften von GmG in Anwendung bringen

~ Das Beste aus den Blog-Einträgen

~ [Kalender]

~ [Coupon für Jahres-Retreat]





= = = = = = = = = = = = = = = = =





BEMERKUNGEN VON NEALE





Meine lieben Freunde …..





Diese Woche war ich in Fresno, wo ich ein Rock-Musical zur Aufführung brachte, das auf den Botschaften in Gespräche mit Gott beruht. Die Show heißt OneBody, und sie hat am kommenden Freitag Premiere, wo eine vierwöchige Tour in 10 Städten in Kalifornien ihren Anfang nimmt. Die Besetzung ist toll, die Rockband fabelhaft, das Buch, die Musik und die Texte stammen von einem Mann, den ich für ein musikalisches Genie halte, und das wird eine Bühnenshow, die man nicht versäumen sollte. (Für diejenigen, die in Kalifornien leben … die Showdaten und Städte weiter unten.)





Es ist eine Weile her, seit ich Live Theater gespielt habe. Meine Auftritte in Kunsttätigkeiten umfassten in den letzten paar Jahren Filme. (Ich spielte vor ein paar Jahren die männliche Hauptrolle in einem Film mit dem Titel Indigo, trat dann in einer Nebenrolle auf in einem Film Into Me See. Auch in The Secret und in The Moses Code hatte ich einen Part, und natürlich war ich beratend tätig bei dem Film Conversations with God.)





Ich habe indes einen weitreichenden und reichhaltigen Hintergrund im Theater; war an fast 75 Bühnenproduktionen als Schauspieler, Direktor, Produzent, Sound- oder Lichttechniker, Bühnenmanager oder musikalischer Leiter beteiligt. Das ist also eine Rückkehr zu meinen Wurzeln als Aufführender von Kunst – und es ist wahrscheinlich auch die letzte Bühnenproduktion, mit der ich befasst sein werde. Die Kunstform erfordert eine kolossale Hingabe an Zeit und Energie, und ich, unterdessen ich das Theater sehr mag, traf die Wahl, den Rest meines Lebens dem zu widmen, mich durch das Verbreiten und Teilen der Botschaften in Gespräche mit Gott ihnen selbst wieder zurück zu geben.





Der einzige Grund, weswegen ich einwilligte, die Leitung und eine Rolle in OneBody zu übernehmen, lautet, dass es fest, wie ich bereits gesagt habe, in den Botschaften von GmG gegründet ist (ja, zahlreiche der Zeilen und Poesien der Show sind direkt aus den GmG-Texten übernommen). Dies also ist ein weiterer Weg, um die Informationen in GmG noch weiter in den Marktplatz der Ideen hinein zu tragen. Klar ist, das haben Botschafter seit Jahrtausenden getan, als sie Erzählungen und Gesänge dafür nutzten.





In den vor uns liegenden Wochen werdet ihr etliche Berichte from the road erhalten! Erfreut euch mittlerweile an dem Bulletin dieser Woche …. es enthält weiter unten einen interessanten Frage- und Antwort-Teil über Engel, und einen Beitrag aus dem GmG-Blog auf Beliefnet, der ziemliches Interesse erregte ….









Liebe und Umarmungen und die besten Wünsche auf eurer Reise ….

Neale.

Für meine wundervollen Freunde bei der ReCreation Foundation.







= = = = = = = = = = = = =







DIE BOTSCHAFTEN VON GmG IN ANWENDUNG BRINGEN

Fragen und Antworten mit Lesern und Neale

~ ~ ~ ~ ~ ~ ~







Leserfrage: Lieber Neale … ich bin dir für dein Buch Gespräche mit Gott extrem dankbar. Ich würde mich nicht wundern, wenn es zur Bibel des nächsten Jahrtausends würde. Es hat mir geholfen, Dinge zu klären und sie in die richtige Perspektive zu rücken.







Wenn ich all meine Bücher (es sind hunderte) aufzugeben hätte und nur eines behalten sollte, dann wäre es das. Bevor ich GmG beendete, wusste ich, ich würde es fortlaufend, immer und immer wieder lesen. Ich hätte gerne, wenn du dir die folgenden Fragen anschaust, die im ersten Buch nicht berührt wurden.







(1 ) Haben wir einen Schutzengel, oder sind das Geister, die einmal auf der Erde gelebt haben? Ich habe beides gelesen.







( 2) Wieso sind etliche Geister derart erdgebunden? Wieso gibt es niemanden auf der anderen Seite, der ihnen nach dort weiterhilft, wo es kein Problem gibt?







(3 ) Es gibt Menschen mit Nahtod-Erlebnissen, die behaupten, sie hätten mit Engeln oder hochgeistigen Wesen gesprochen. Sind das Engel oder von der Erde verschiedene Seinswesen?







(4 ) Es gibt Bücher, die sprechen über den kompletten Prozess des Sterbens, wie dort ein Überblick über das vergangene Leben gefasst wird, wie ein neues Leben und eine Rückkehr ausgewählt werden. Wieso ist es der Fall, dass aus diesem Seinszustand heraus niemand darüber berichtet, Engel gesehen zu haben?







Segenswünsche für dich, und schreibe weiter. Devon, Country Club Hills, IL.







Neales Erwiderung: Liebe Devon … zur Zeit gibt es ein fantastisches Interesse am Thema Engel. Lass mich deswegen zu deiner ersten Frage sagen, dass das Buch 3 in der Trilogie diese Frage anschneidet. Aber lass mich dir sagen, was ich über Engel verstehe.







Ja, Engel sind real. Sie sind schlicht das: Engel. Das meint, wundervolle Wesen der Liebe, die uns in jedem Augenblick unserer Zeit in dieser Realität dienen. Sie werden uns stark zugetan und sind in diesem Sinne unsere Wächter. Sie schweben über uns und führen Aufsicht über unser körperliches Leben und über die Gefahren um uns.







Beispiele? Der Autofahrer, der auf uns zu rast und in letzter Sekunde ausweicht. Der offene Einstiegsschacht um die Ecke, dem wir wundersamerweise knapp entkamen. Der Farbeimer, der von einem Fenstersims über uns herab und Zentimeter an uns vorbei fällt, während wir gerade an dem Gebäude vorbeigehen. Sogar auch emotionale Zusammenstöße. Dieses Gefühl, sich gerade noch im letzten Moment etwas zu verkneifen, das uns davor rettet, mit etwas herauszuplatzen, das ganz sicher einen gewaltigen emotionalen Unfall herbeigeführt hätte.







Diese Gefühle, diese Vorgänge sind die Manifestationen von Engeln, die auf einem sehr dünnen Seil balancieren, indem sie versuchen, uns vor den Schäden des Lebens zu bewahren, ohne dabei auf irgendeine merkliche Weise (das dürfen sie nicht) in unsere freie Wahl und unsere Schöpfungen einzugreifen oder auf den Weg, den wir gehen, Einfluss zu nehmen.







Sind Engel engelhafte Geschöpfe, die niemals menschlich waren, oder sind sie die Geistform von Wesen, die einmal auf Erden gelebt haben? Manche würden sagen, es gibt beides. So, wie ich die Sache verstehe, haben wir tatsächlich zwei Arten von Helfern. Da gibt es die Führer, wie ich sie nennen möchte: Geistformen von Wesen, die einst inkarniert waren. Und da gibt es die Engel. Geistformen, die sich nie inkarniert haben – Finger Gottes, wenn du so willst – die uns auf die Schulter tippen, um uns einer Gefahr gewahr werden zu lassen, die uns in den Armen halten, um uns in unserer Trauer zu trösten, die mit Freude in ihren Herzen tanzen, wenn wir unser eigenes Wunder und unsere zärtlichsten Momente der Liebe feiern und so Gott wahrhaft zum Ausdruck bringen.







Die ehemals inkarnierten Seelen, die sich dazu entscheiden, als unsere Führer zu agieren, tun dies aus Liebe zu uns. Es kann sich um Wesen handeln, die uns in diesem gegenwärtigen Leben nahe standen (obwohl das nicht sehr oft der Fall ist), oder die im Leben vor unserer gegenwärtigen Inkarnation unsere Partner waren (öfter der Fall). Sie haben sich dazu entschieden, uns zuweilen nahe zu sein, weil … nun, einfach weil sie uns nahe sind (das heißt, sie empfinden immer Nähe zu uns) und es ihnen gefällt, uns ab und zu Führung zukommen zu lassen.







Solche Führer sind im Gegensatz zu den Engeln nicht immer bei uns. Als ehemals inkarnierte Wesen haben sie im Jenseits, wie wir es nennen, andere Dinge zu tun, andere Abenteuer zu unternehmen, andere Herausforderungen zu erleben und Entwicklungen zu befördern. Aber sie eilen an unsere Seite, wenn sie fühlen können, dass wir Führung oder Hilfe brauchen, oder wenn wir sie herbeirufen. Weil es in dem einen oder anderen Leben zwischen uns eine ganz besondere Verwandtschaft oder Verbundenheit gab, können wir oft ihre Gegenwart spüren.







Die Gegenwart von Engeln vermittelt ein sehr viel ätherischeres Gefühl, eine Art von Hauch, wenn sie überhaupt wahrgenommen wird. Doch ihre Macht ist größer als die von Führern, wenn ich so sagen kann. Es ist nicht wirklich ein Fall von Macht, aber unsere menschliche Sprache reicht zur Beschreibung größerer Wirklichkeiten nicht aus. Vielleicht sollte man stattdessen Entschluss-Kraft, oder beides zusammen, sagen. Ihr sofortiges Eingreifen kann den Lauf eines physischen oder emotionalen Ereignisses verändern, so wie ich bereits erwähnt habe. Führer haben nicht diese Macht und Kraft.







( 2) Wesen sind erdgebunden, wie du es genannt hast, weil das ihre Wahl ist. Es gibt Geister, die da sind, um ihnen zu helfen, problemlos weiterzukommen, aber kein Geist, kein Führer, kein Engel, kein Wesen irgendeiner Art, auch nicht Gott, wird jemals in unsere freie Wahl eingreifen, ob nach dem Tod oder in diesem Leben. Niemals.







( 3) Im Allgemeinen sind die Wesen, mit denen Menschen bei Nahtod-Erlebnisen ihrer Aussage nach gesprochen haben, Führer (oft geliebte Personen, die schon vor ihnen dahingegangen sind) oder alte Seelen (Seelen von einstmals inkarnierten Wesen) und nicht das, was wir Engel nennen würden. Andererseits könnte auch eine Unterhaltung oder eine Begegnung mit einem Engel stattfinden. Ich habe definitiv das Gefühl, dass ich während eines Nahtod-Erlebnisses im Jahr 1980, das mein Leben zutiefst veränderte, eine solche Begegnung hatte.







( 4) Du fragst, warum es keine Berichte gibt, dass Menschen im Verlaufe ihres Sterbe- und Wiederkehrprozesses Engel gesehen haben. Aus dem gleichen Grund, aus dem Menschen nach Nahtod-Erlebnissen nicht berichten, dass sie sich mit Engeln unterhalten haben, Wenn wir den Körper verlassen, ist die Arbeit der Engel sozusagen getan. Engel sind buchstäblich die Finger Gottes. Sie sind Gottes Geist, der sich in eine (wenn auch noch so ätherische) Form begibt und über der Körperlichkeit schwebt. Das ist der Heilige Geist, der in der theologischen Literatur so häufig erwähnt wird. Es ist der Teil der einen Seele, die weiß. Es hat primär die Funktion, das, was dem Physischen zugehört, zu informieren. Wenn wir dann wieder nicht physisch werden, wissen wir bereits all das, worüber uns der Heilige Geist informieren möchte.







Kurz gesagt, der Heilige Geist ist das Verbindungsglied zwischen Körperlichkeit und Spiritualität (oder zwischen dem, was ich Nichtrealität und Realität nenne). Wenn wir unseren Körper abstreifen und wieder einmal ein freier Geist werden, erleben wir selbst die letzte Wirklichkeit. Das, was als Verbindungsglied zur letzten Wirklichkeit fungiert, wird nicht mehr gebraucht. Wir sind das, was uns mit der letzten Wirklichkeit verbindet. Ja, wir und die letzte Wirklichkeit sind eins.







Dies gilt auch für Wer Wir Sind, während wir uns in unserem physischen Körper aufhalten. Wir wissen es nur nicht. Und deshalb ist der Heilige Geist jener Teil von Allem, der uns daran erinnert und uns aus dem Reich des Absoluten noch andere Informationen über unsere physische Erfahrung in diesem Reich des Relativen zuträgt.







Dieser Heilige Geist-Aspekt Gottes wirkt durch mich in diesem Moment, in dem ich bemüht bin, dir diese Frage zu beantworten. Das ist mein Schutzengel, und er ist am Arbeiten!







ANMERKUNG: Das Material dieses Absatzes aus dem Wöchentlichen Bulletin ist dem Buch Fragen und Antworten aus Gespräche mit Gott entnommen, erhältlich aus dem Bookstore unter www.cwg.org [in dt. erschienen – ThB].







= = = = = = = = = = = = = =







DAS BESTE AUS DEN BLOG-EINTRÄGEN ….

Jede Woche präsentieren wir an dieser Stelle das Beste aus den vergangenen Einträgen in dem weltweiten CwG-Blog. Das Blog ist jeden Tag auf der Homepage www.beliefnet.com <http://www.beliefnet.com/> zugänglich.

= = = = = = = = = = = = = =

Eingestellt in www.beliefnet.com am letzten Donnerstag …..







Bedeutet Wiedergeboren-Sein, dass Menschen ihre nichtchristlichen Freunde aufzugeben haben? Sollen sich Menschen, die glauben, von denjenigen, die icht glauben, trennen? Ist das Was Gott Will?







Kürzlich erhielt ich von jemand, der in der Kommenare-Abteilung dieses Blogs einen Eintrag machte, etwas Trauriges. Einige unter euch mögen es gelesen haben, aber ich möchte darauf eingehen, also werde ich Teile daraus hier noch einmal wiedergeben, sodass ihr den Kontext meiner Antwort erfassen könnt ….







Liebster Wundervoller Neale …. Ich habe deine Bücher immer und immer wieder gelesen, und Ich habe GOTT in etlichen erstaunlichsten, hingebungsvollsten, liebenswürdigendsten, unterschiedlichsten Aspekten erfahren, die ich mir nie vorstellen konnte. Ich dachte nie, ich würde zum besten Freund mit Gott.







Ich war angestammterweise Christ … Ich wurde errettet, getauft und Mitglied der City of Refuge Christian Church mit 13 bis 18 Jahren. Ich ging immer in die Kiche. Ich hatte immer vor der gütigen Kraft Angst, die ich nun zu kennen und zu lieben lernte, so, wie Gott und ich immerzu denken – „Was dachte ich da bloß?“ (laut heraus lachend), 10 Jahre, nachdem ich GmG zum ersten Mal gelesen habe, habe ich nicht ein Mal zurückgeblickt.







Bis vor kurzem. Ich hatte da einen sehr engen, lieben Freund; er wurde wiedergeboren. Ich war etliche Male mit ihm in der Kirche, und zusammen mit ihm habe ich Bibelstudien besucht. Das war der größte Schock meines Lebens. Ich kann dort nicht Gott spüren. Ich kann den Gott, den ich kenne, überhaupt nicht spüren.







Jedes Mal, wenn ich die Bibel lese, spüre ich einfach, als sei sie von Menschen geschrieben, die alle angstbesetzt und kontrolliert halten wollen, und ich frage mich, wie viel bei den Übersetzungen verloren gegangen ist und wie viele Sachen absichtlich ausgelassen wurden. Meinem Empfinden nach ist es die größte Täuschung seit eh und je … weil der Gott, den ich kenne, so nicht wäre.







Mir wurde in den letzten paar Wochen gesagt, ich sei ein falscher Zeuge, und Satan habe über mich die Kontrolle. Mir wurden die entsetzlichsten Dinge über mich gesagt, die ich nie und nimmer als Wahrheit ansehen, hören, schmecken und berühren kann. Das macht mich sehr traurig, und ich sehe, weswegen Jesus um die Menschheit weinte.







Das ist der unverzügliche Beweggrund, weswegen Kriege ihren Anfang nehmen. Das ist der direkte Grund, weswegen wir nicht miteinander auskommen; aufgrund der Trennung, die die Bibel und die Kirche über die letzten 1500 Jahre gelehrt haben … Wie gehen wir, Neale, mit diesen Menschen und mit diesem Glaubenssystem um? Ich habe darüber einen meiner besten Freunde verloren, einen Freund, für den ich durch jede selbstgeschaffene Hölle und jeden selbstgeschaffenen Himmel hindurch da war, und nun, wo er Jesus gefunden hat, und wo ich das angeblich nicht tat, sind wir nicht mehr länger Freunde. Er sagt mir, wenn ich Christus finde, werde er für mich da sein. Ich sage ihm, ich werde immer für ihn da sein, egal wie. Und das werde ich immer sein.







Mein lieber Freund …. Es macht mich sehr traurig, zu hören, dass du offenbar die Nähe von jemandem verloren hast, der dir so viel bedeutet – alldas über dessen Entscheidung, Gott auf eine spezifische Weise zu suchen. Es gibt eine Fraktion der Christenheit, die die Gemahnung „Werft Perlen nicht vor die Säue“ so deuten, dass Christen sich in ihrem sozialen Leben und in ihren Liebesbeziehungen von Nichtchristen absondern sollten. Es tut mir leid, dass Etliche das glauben, da es genau das Gegenteil dessen zu sein scheint, was Christus wollte, wie wir uns verhalten … und was Jesus selbst tat.







Wie in aller Welt hat jemand eine Wirkung auf Menschen, von denen er sich trennt? Wie um Himmels willen helfen wir jemandem, von dem wir fortgehen? Sagte nicht Jesus zu denjenigen, die Maria Magdalena scharf tadelten und anklagten: „Lasst denjenigen, der unter euch ohne Sünde ist, den ersten Stein werfen …“? Was kriege ich hier nicht mit?







Du bist kein „falscher Zeuge“, mein Freund. Jene allerdings, die dich tadeln und dir sagen, dass du Satan zum Opfer gefallen seist, könnten es sein. Denn sie haben weder die Lehre Jesus gelebt noch erfasst, die ja aussagt, deinen Nachbarn wie dich selbst zu lieben – und gar auch deine Feinde zu lieben, immer zu lieben, immer wieder zu lieben.







Jetzt gibt es da diejenigen, die sagen: „Ich bin liebevoll zu dir, indem ich mich von dir trenne. Ich sage zu dir: wenn du die richtige Wahl triffst, werde ich für dich da sein, und meine Trennung VON dir ist mein liebevoller Einspruch für dich, auf den richtigen Pfad zurückzukehren. Meine Liebe zu dir zeigt sich in meiner Ermutigung an dich, doch diesen Pfad zu wählen. Ich möchte durch meine Freundschaft deine Wahl des falschen Pfads nicht unerstützen, da die Freundschaft meine Billigung deiner Handlungen mit befördert, und ich, das ist doch klar, heiße jene nicht gut.“







Das allerdings ist nicht Liebe, das ist Selbstgerechtigkeit.







= = = = = = = = = = = = = =

[KALENDER]

= = = = = = = = = = = = = =

Ein Blick auf die Veranstaltungen, bei denen Neale Donald Walsch auftreten wird, um die Botschaft der Gespräche mit Gott in den vor uns liegenden Wochen zu teilen. Bei diesen Veranstaltungen werdet ihr mehr über die Arbeit der ReCreation Foundation in Erfahrung bringen ….

ZUR BEACHTUNG: Nicht alle Veranstaltungen werden von der ReCreation Foundation gesponsort.

[Es folgt eine Reihe von (hpts. USA-)Veranstaltungen bis Winter 2008 ~ ThB]







ZUR BEACHTUNG FÜR INTERESSIERTE aus dem deutsch-sprachigen Raum:

26./ 27. Sept. 2008 ~ Workshop mit ND Walsch in Augsburg ~ Näheres … http://www.cultusanimi.de







= = = = = = = = = = = = = = =

= = = = = = = = = = = = = = =

Das CwG Weekly Bulletin wird fertiggestellt durch Neale Donald Walsch, m. Claire, Brandon Klayman, LEP-Absolventen und andere Freunde.

Sofern du Freude an diesem KOSTENLOSEN Bulletin hast und Wertvolles daraus schöpfst, so nimm bitte eine Zuwendung in Betracht. Sie wird uns helfen, weiterhin Dienstleistungen wie diese anzubieten. Die CwG Foundation ist eine Non-Profit-Organisation, und jede Spende ist uns dankbar willkommen.







= = = = = = = = = = = = = = =

Quelle: CwG Weekly Bulletin #302 [28.7.2008] ~ Übersetzung: Theophil Balz [29.7.2008]

= = = = = = = = = = = = =







Das engl. Original steht unter

http://www.cwg.org/bulletins/bulletin_302.html

Die

– übersetzten Bulletins der letzten drei Jahre (jeweils als PDF-Datei herunterzuladen),

– die kostenlosen E-books von ND Walsch,

– sein Internet-Tagebuch (Blog),

– Möglichkeiten, eigene Beiträge und Kommentare zu schreiben,

– Möglichkeiten, in einem Wort-Register nachzuschlagen, und manches Andere,

sind gesammelt erreichbar unter

www.gmg-materialien.de

ND Walsch lädt uns ausdrücklich dazu herbei, an seinem Leben teilzuhaben – und uns gegenseitig an unserem Leben teilhaben zu lassen. Dafür hat er seit geraumer Zeit das INTERNET-TAGEBUCH eröffnet. Indem wir in bewusstem Entscheid an dem Wachsen eines Anderen teilnehmen, werden wir unversehens und ohne Not in ein Wachstum der gleichen Art hineingenommen und verbracht. Ein herrliches, behutsam und ohne Ecken und Kanten vor sich gehendes Geschehen.

»Geh mit mir, sage ich, und ich werde versuchen, dir zu helfen, dich aufs Neue wiederzuerschaffen, auch dann, indes ich dich darum ersuche, mir dabei zur Seite zu stehen, das Gleiche zu tun. Lasst uns unsere Futurologie zusammen gemeinsam erschaffen« [GmG Wö. Bulletin #239].

= = = = = = =

Weitere verwandte Webseiten sind:

~ www.gespraechemitgott.org

~ www.humanityteam.at

~ www.humanitysteam.ch

~ www.humanitysteam.de

= = = = = = =

IN EIGENER SACHE …..

Liebe Freunde,

die Mutter-Organisation, die »CwG Foundation«, benötigt in regelmäßiger Weise einen Mittelzufluss. In einer Extra-Mail vom 1.4.06 habe ich mich an Euch gewandt und dort dargelegt, welche Vorschläge ich für unsere gemeinsame Situation, auch für diejenige der Übersetzer und anderer Mitwirkender in Dtld., unterbreite.

Hier kurzgemacht der Vorschlag …. wir erbitten mtl. 4 Euro für das Bulletin. Die Hälfte geht jeden Monat in die USA, die andere Hälfte verbleibt in Dtld. zu den in der E-Mail aufgeführten Zwecken. Wir würden uns freuen, wenn wir gemeinsam auf einer Grundlage weitermachen könnten, die uns allen guttut und uns in ergänzender Verschiedenartigkeit füreinander wohlstellt.

Liebe Grüße

Theophil

= = = = = =

= = = = = =

Theophil Balz ~ Hesterbrinkweg 11 ~ D 49324 Melle ~ [0049] (0)5422 8563 ~ theophil.balz@web.de

= = = = = = = = =

Ich habe ein Extra-Konto eingerichtet. [Da wir ~ die Übersetzenden und die anderen Mitarbeiter, die sich an der Errichtung einer Webseite www.gmg-materialien.de zu schaffen machen ~ kein Verein sind, ist es nur möglich, das Konto auf einen Privat-Namen laufen zu lassen.]

Theophil Balz ~ »TUFUNZANE«

Kto. Nr.: 134023

Kreissparkasse Melle

BLZ 26552286

Kennwort: »Bulletin«

Für Überweisungen nach Dtld. vom Ausland (exkl. Schweiz ~ ~ s.u.):

– SWIFT: NOLADE21MEL

– IBAN-Nummer: DE73 2655 2286 0000 1340 23

Wir haben ein eigenes SCHWEIZER Konto eröffnet. Lucia Sidler aus Immensee (CH) betreut es ~ dafür vielen Dank.

Schweizer Postkonto Nummer: 40-748163-7

Notwendiges Kennwort auf dem Überweisungsformular: “BULLETIN”

= = = = = = =

Anmerkung: »Tufunzane« (kisuaheli) heißt:

»Lasst uns zusammenkommen und uns gegenseitig anleiten und unterweisen.«

= = = = = = =